Guter Mann

“Guter Mann” mussten die Siechen und Aussätzigen im Mittelalter rufen und mit einer Klapper auf sich aufmerksam machen, um wohltätige Gaben der Dorfbewohner zu erhalten. Später bauten Kartäusermönche ein Siechenhaus, zu dem auch die Kapelle ‚Guter Mann‘ gehörte. Diese wurde während der Französischen Revolution zerstört, aber im 19. Jahrhundert wiederaufgebaut.

Direkt neben dieser Kapelle wurde 1986 das Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich in Betrieb genommen. Allerdings wegen eines fehlerhaften Baugenehmigungsverfahrens nur für 30 Monate. Juli 2018 startete der Rückbau des gigantischen Kühlturms. Hoch oben an der Kante trägt ein Bagger mit hydraulischer Zange den Beton der Wandung ab. Die nach innen fallenden Betonteile verursachen ein unheimliches, dumpfes Geräusch, als ob ein riesiger Magen grummelt.

Good Man

In the Middle Ages, the sick and lepers had to call out "good men" and had to draw attention to themselves with a clapper in order to receive charitable gifts from the villagers. Later, Carthusian monks built a house for the infirm, to which the chapel 'Guter Mann' belonged. It was destroyed during the French Revolution but rebuilt in the 19th century.

The Mülheim-Kärlich nuclear power plant was put into operation directly next to this chapel in 1986. However, due to a faulty building permit procedure, only for 30 months. The dismantling of the gigantic cooling tower began in July 2018. High up on the edge, an excavator with hydraulic tongs removes the concrete from the wall. The concrete parts falling inwards make an uncanny, muffled sound, as if a huge stomach is rumbling.